Führung am Bienenstand

An den letzten beiden Wochenenden hatten wir wieder einmal Führungen am Bienenstand angeboten. Der direkte Kontakt mit einem Bienenvolk war nahezu allen Besuchern neu. Nach vielen Fragen, und frischem Honig direkt aus dem Bienenvolk waren die jeweils ca.90 Minuten sehr kurzweilig. Gestochen wurde mal wieder niemand.

Ein paar nette Aussagen und Fragen:

1.) Ach,Honig kommt von Bienen

2.) Warum sind die Bienen gestreift?

3.) Können Bienen stechen?

4.) Fett cool so ne Bienenvolk.

5.) Was ist der Unterschied zwischen einer Biene und meinem Hamster?

Eine ernsthafte Antwort hatte ich nicht auf alle Fragen parat 🙂

Kunden loben mal wieder

Heute habe ich wieder einen besonders schöne Zuschrift einer Kundinn bekommen.

„Lieber Herr Faiß,

Seit einigen Jahren sind wir große Honigesser. Sogar unsere kleinsten mit 3 und 5 Jahren sind ganz wild auf Ihren Rapshonig.
Nun waren wir im Urlaub und hatten leider keinen ausreichenden Vorrat an Honig mit dabei. Also ging es los zum
örtlichen Imker und es wurde ein Glas Rapshonig gekauft.
Leider mussten wir am folgenden Tag feststellen, dass dieser Honig leider gar nicht mit dem Ihren vergleichbar ist.
Die cremige Konsistenz und sogar der Geschmack wurden bei weitem nicht erreicht. Unser Kleinster verschmähte den Honig ganz.

Machen Sie weiter so. Uns hat Ihre Qualität überzeugt.

Zum Schluß hätte ich noch eine Frage:
Warum gibt es einen geschmacklichen Unterschied zwischen der gleichen Honigsorte?

Mit lieben Grüßen

Silke W.“

Gerne beatworten wir hier diese Frage.

Der geschmackliche Unterschied kann durch zwei Sachen entstehen:
– Wenn die Bienen neben Raps noch andere Blüten befliegen
– durch die Verarbeitung und Lagerung durch den Imker. Wir verarbeiten unseren Honig sehr schonend, lagern in dunkel und kühl.
Und in der Regel ist unser Honig innerhalb eines Jahres verkauft.

Wer nicht rechnen kann….

Heute habe ich einem netten Kunden ein Glas  Honig zu 6,75Euro verkauft. Zumindest hatte ich dies vor. Was auch immer ich gedacht hatte, als ich nur 4 Euro verlangte. Ich kann es nicht sagen, sicher ist jedoch, dass wir kein Produkt für 4 Euro haben und ich bei einem Glas Honig auch sicherlich keine 40% Nachlass gewähre.

Da sich der wirtschaftliche Verlust im Rahmen hält, schüttele ich eben den Kopf über mich selbst und hoffe, dass mir dies so schnell nicht noch einmal passiert.

2:0 für unseren Honig

Letzte Woche war mal wieder eine Kundin bei uns, deren Sohn bisher nahezu ausschließlich Nutella zum Frühstück mochte.

Seit er unseren Honig kennt, favorisiert er unseren cremigen Rapshonig. Nutella bleibt nun links liegen.
Dies ist nun schon die zweite Geschichte dieser Art. Das unser Honig von Nutella verdrängt wird, habe ich noch nicht gehört.

Aus diesem Grund:

2:0 für unseren Honig.

Deutscher Honig- so begehrt wie nie

Zumindest kommt es mir so vor.

Allein heute hatte ich 5 Anrufe von anderen Imkereien und Wiederverkäufern die gerne größere Mengen Honig kaufen würden. Das spricht zum einen für unsere Qualität, aber natürlich spiegelt sich hier auch der Honigmangel wider.Vier von den Fünf hatten unseren Honig auch schon probiert und wollen nun beliefert werden.

Aber auch wir müßen haushalten, schließlich sollen unsere direkten Kunden nicht leer ausgehen.

Wie das erst nach unserer anstehendem Bio- Zertifizierung wird?

Zum Glück habe ich heute schon den ersten Honig aus diesem Jahr gesehen. Dieser ist zwar noch in den Bienenstöcken, aber in 2-3 Wochen wird dann sicherlich ein Teil aus der Honigschleuder fließen.

 

Ein Lob

Über solche Mail freuen wir uns natürlich:

Lieber Herr Faiss,

vielen Dank für Ihre Lieferung von vorgestern. Heute hatten wir unsere Enkel zu Besuch und diese waren vor allem von Ihrem Waldblütenhonig sehr begeistert. Das ist außergewöhnlich, sind unsere Enkel doch im Normalfall nur von Nutella und Wurst begeistert.

Wir melden uns wieder.

Im übrigen können Sie dieses Lob gerne in Ihrem Blog veröffentlichen. Regelmäßig schaue ich dort hinein und wünsche Ihnen für Ihre Bio-Zertifizierung alles Gute.

Sonnige Februargrüße aus Leinfelden.