Bienenrasse- eine ewige Diskussion

Das die richtige Bienenrasse bei Imkern zu heißen Diskussionen führt, bin ich gewohnt. Aber das es auch solche Auswüchse gibt…..

 

 

 

Ich selbst sehe das deutlich entspannter. Für mich ist in erster Linie die Bienengesundheit und die Angepasstheit an unsere Region wichtig. Und hier ist die Carnica aus meiner Sicht vorteilhaft. Persönlich würde ich mich ja auch für die Dunkle Biene interessieren. Dies ist die Rasse die ursprünglich bei uns heimisch war und dann vor langer Zeit von der Carnica verdrängt wurde. Aber leider habe ich es noch nicht geschafft von dieser ein Volk zu bekommen um meine eigenen Erfahrungen zu machen.

Zu meinen Anfangszeiten habe ich mir  auch Buckfast Bienen genauer angeschaut. Mich haben diese angeblichen „Rennpferde“ nicht überzeugen können. Insbesondere die Vermehrung und Vererbung sind doch deutlich anders als bei der Carnica. Es gibt hier sicherlich viele Vor- und Nachteile die man gegeneinander aufrechnen kann. Dies würde aber hier sicherlich den Rahmen sprengen. Einen Überblick über die Unterschiede zwischen den einzelnen Bienenrasse findet Ihr auf dieser Seite.

In unsere Imkerei sind Cranica Bienen heimisch, welche von uns selber nach unseren Kriterien ausgewählt und vermehrt werden. Die Reinzucht interessiert mich hier nicht, da ich hier keine Vorteile erkennen kann und der Aufwand auch extrem hoch ist. Ich möchte gesunde, sanftmütige und leistungstarke Bienen. Das erreiche ich aus meiner Sicht am vernünftigsten mit einer Auslese der vorhandenen Genetik.