Bienenköniginnen schlüpfen

Eine Bienenkönigin ist auf die Unterstützung eines Bienenvolkes angewiesen. Keine unserer Honigbienen ist alleine überlebensfähig. Ihr ganzes Verhalten beruht auf dem sozialen Leben in einem Bienenvolk.

Da aber in einem Bienenvolk in der Regel nur eine Bienenkönigin geduldet wird, wir aber bis zu 20 Weiselzellen pro Volk zur Pflege einsetzen, müssen diese kurz vor dem Schlupf, oder in Ausnahmefällen nach dem Schlupf, auf eigene Bienenvölker verteilt werden.

Wir verwenden hierfür die so genannten Mini-Plus-Beuten. Das sind kleine Bienenkästen in denen ungefähr 1-2 Honiggläser voll Bienen Platz finden. Hier bringen wir die schlupfreife Weiselzelle ein, aus der die Königin schlüpft. Nach 5-7 Tagen startet diese zum Hochzeitsflug und beginnt danach mit der Eiablage.

In diesem Jahr haben wir unseren Bestand an Mini- Plus-Beuten vergrößert und so haben wir sie in den letzten Tagen zum ersten Mal mit Bienen besetzt. In drei Tagen hängen wir dann die schlupfreifen Weiselzellen zu, aus denen dann in der Regel solch ein Prachtexemplar an Königin schlüpft:

 

 

 

 

 

Posted in Bienenzucht and tagged , .

One Comment

  1. Pingback: Nachzucht beginnt | Bio Honig Blog

Comments are closed.