Genpollen- Fund in drei Auslandshonigen

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 6. September zum Thema Gentechnik und Honig hat die baden-württembergische Lebensmittelüberwachung nun im Rahmen des Sonderuntersuchungsprogrammes zu gentechnisch veränderten Organismen (GVO) Genpollen in drei Auslandshonigen nachgewiesen. Betroffen sind zwei kanadische Rapshonige und ein ohne weitere Herkunfstangaben ausgezeichnete Honig aus „Nicht-Eu-Staaten“.

In Honig aus Baden- Württemberg und Deutschland wurde seit Beginn der Untersuchungen auf GVO  vor 10 Jahren übrigens noch nie eine Verunreinigung nachgewiesen.

 

Posted in Gentechnik und Pfanzenschutz, Kontrollen and tagged , .