Oxalsäurebehandlung

Im Winter stellt die Bienenkönigin nach den ersten Frösten die Stiftablage ein. Da von der Stiftablage bis zum schlüpfen der Bienen 3 Wochen vergehen, finden wir Imker meist Mitte Dezember die brutfreie Bienenvölker vor. Dies ist die einzigste Zeit im Jahr in dem die Bienenvölker keine Brut pflegen. Diesen ´Zeitpunkt nutzen wir um eine Behandlung gegen die Varroamilbe durchzuführen. Die Milbe wurde aus Asien eingeschleppt und hat mittlerweile nahezu alle Bienenvölker in Europa befallen. Eine Behandlung ist zwingend erforderlich, da ansonsten die Bienenvölker schnell verenden. Die Behandlung erfolgt bei uns mit Oxalsäure, welche auch in geringen Konzentrationen in Lebensmitteln vorhanden ist. Die Oxalsäure ist in biologisch wirtschaftenden Imkereien zugelassen.

Ab der Wintersonnenwende, wenn die Tage wieder länger werden, können die Bienen wieder mit brüten beginnen. Aus diesem Grund ist eine Behandlung vor dem 22.12. sinnvoll, denn vorhandene Brut senkt den Wirkungsgrad der Behandlung.

Bei dieser Gelegenheit habe ich auch zum ersten Mal seit September einen Blick in die Völker geworden. Bis jetzt leben noch alle. Das lässt schon einmal auf das Frühjahr hoffen.

Posted in Bienengesundheit, Durch das Bienenjahr and tagged , .