Neue Honigsorten im Shop

In diesem Jahr hatten wir dank unserer steigenden Anzahl von Bienenvölker die Möglichkeit mehere verschiedene Standorte zu nutzen. Nun im Herbst ist die Zeit gekommen den vor einige Monaten geschleuderten Honig in das Glas zu füllen.

Neu in diesem Jahr ist das alle unsere Honige nun Bio zertifiziert sind und mit dem Stuttgarter Stadthonig und unserem Prinzessinenhonig haben wir auch zwei Neue im Sortiment.

Der erste Frost

In den letzten Tagen hatten wir nachts Temperaturen schon deutlich unter 0°C. Für die Bienen ist dieser erste, mehrtägige Frost meist das Zeichen die Bruttätigkeit einzustellen uns sich nun endgültig für den Winter zu wappnen. Je nach Wetterlage beginnen die Bienenvölker dann zwischen Weihnachten und Februar wieder mit der Aufzucht von Brut und legen so den Grundstein für das kommende Jahr.

Honigverbrauch/ Kopf

Hier noch einmal ein paar Zahlen über den Honigverbrauch/ Kopf in Deutschland.

2009: 966g

2008: 970g

2007: 1.054g

2006: 1.025g

Unsere Familei hat doch einen weit höheren Honigverbrauch :-).

Nehmen wir doch schon das ein oder andere Kilo für ein schon für ein Bad in der Badewanne.

 

Q u e l l e: BLE, BMELV (123).

 

 

Deutscher Honig in der Unterzahl

Deutsche Imker ernten im Jahr ca. 20.000- 25.000 t Honig. Dies entspricht etwa 20% des Honigverbrauchs in Deutschland. Die Herkunft der restlichen 80% gliedern sich wie folgt:

  • Argentinien: 23.051 t
  • Mexiko: 12.434 t
  • Chile: 7.373 t
  • Rumänien: 4.262 t
  • Brasilien: 4.140 t
  • Spanien: 3.179 t
  • Bulgarien: 2.818 t
  • Indien: 2.497 t

Ob und wie sich die Zahlen nach dem Urteil des EuGH ändern werden, wird sich zeigen.